Neuigkeiten
29.01.2015, 10:41 Uhr | Simon Richrath
CDU Poll gegen Festivalgelände auf dem Poller Verkehrsübungsplatz
Die CDU Poll erteilt den Plänen der Grünen, auf dem Verkehrsübungsplatz in Poll ein Festivalgelände für Rockkonzerte einzurichten, eine klare Absage. Der Vorschlag ist realitätsfern und brächte bei einer Umsetzung erhebliche Nachteile für die Poller Bevölkerung, die den Nutzen eines solchen Geländes klar übersteigen würden.
„Bereits heute leidet der Stadtteil unter einer enormen Verkehrsbelastung durch Berufs- und Transportverkehr“, stellt der Vorsitzende der Poller CDU, Norbert Schmidt, fest. „Es ist realitätsfern, zu glauben, dass sich der Verkehr allein auf den ÖPNV und die Autobahn beschränken ließe. Tatsächlich dürfte ein Großteil der Besucher den Weg über die Siegburger Strasse sowohl aus der Innenstadt wie von der Anschlussstelle 'Poll' der A4 zum Festivalgelände nehmen.“

Zudem gibt er zu bedenken, dass der Verkehrsübungsplatz nicht nur in unmittelbarer Nähe zu Wohnbebauung sondern auch zum Deutzer Friedhof liegt. „Neben dem zu erwartenden Verkehr muss folglich auch über die Lärmbelastung für die Anwohner und die Totenruhediskutiert werden“, fordert Norbert Schmidt deutlich. „Für uns als christlich geprägte Partei ist es nicht vorstellbar, dass in Zukunft Rockkonzerte in direkter Nachbarschaft zu den Gräbern unserer Eltern und Großeltern abgehalten werden sollen.“

©   | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Realisation: Sharkness Media | 0.05 sec. | 7498 Besucher