Neuigkeiten
22.02.2015, 19:00 Uhr | Simon Richrath
CDU Poll gegen Festivalgelände auf dem Poller Verkehrsübungsplatz
Der Vorstand des CDU Ortsverbandes Poll hat auf seiner Vorstandssitzung am Freitag, den 20.02.2015, einstimmig ein Positionspapier zur Zukunft des 
Poller Verkehrsübungsplatzes verabschiedet. Kernforderung des Papiers ist eine grundlegende Sanierung des Geländes auf Grund seiner Geschichte als Deponie und eine anschließende Nutzung zur Errichtung von Wohnbebauung. 
„Die Stadt Köln und auch der Stadtteil Poll sehen sich einer stetig steigenden Einwohnerzahl gegenüber, für die es ausreichenden und bezahlbaren Wohnraum zu schaffen gilt“, stellt der Vorsitzende der Poller CDU, Norbert Schmidt, fest. „Im Gelände des jetzigen Verkehrsübungsplatzes sehen wir ein dafür zur Verfügung stehendes Potential, das nicht ungenutzt bleiben sollte.“ 
 
Das oftmals gegen eine solche Nutzung vorgebrachte Kostenargument einer grundlegenden Sanierung ist für ihn dabei nicht griffig. „Allein schon aus umweltpolitischen Gründen ist eine solche Sanierung für uns unabhängig von der zukünftigen Nutzung notwendig“, erklärt Norbert Schmidt. „Hier müssen wir als Politik und Gesellschaft uns auch der Verantwortung stellen, die wir mit der Nutzung als Deponie in der Vergangenheit auf uns genommen haben.“ 
 
Zudem fordert er auch, die umliegende Infrastruktur, vor allem die Rolshover Strasse endlich fertig auszubauen. Hierzu Schmidt: „Die Verwaltung hat in der letzten Bezirksvertretung mitgeteilt, dass dies wegen eines noch fehlenden Bebauungsplans derzeit nicht umsetzbar ist. Mit unserem Positionspapier bieten wir nun eine Grundlage, um möglichst rasch in die Erstellung eines B-Plans einzusteigen und diese infrastrukturelle Lücke für Poll zu schliessen.“ 
Zusatzinformationen
©   | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Realisation: Sharkness Media | 0.06 sec. | 7498 Besucher